Apfel-Zimt Knuspermüsli mit Amaranth und Quinoa *vegan*

Morgens ist es bei uns immer ziemlich hektisch, und damit dann wenigstens das Frühstück die letzten Morgenmuffel und Langschläfer aus den Federn schafft, hab ich mal ein bisschen frühstücksmäßig herum experimentiert. Wichtig ist, dass es schnell geht (Müsli in die Schüssel, Milch drüber gekippt, fertig!), sich auch zum mitnehmen eignet (ich kann beim besten Willen vor acht Uhr morgens nichts runter kriegen) und natürlich allen Beteiligten schmeckt.

Heraus kam dieses wunderbare Müsli, das man schnell und einfach zubereiten kann und auch etwas für den kleinen Geldbeutel ist (auf jeden Fall ist es viiiiel billiger als Müslis mit vergleichbaren Zutaten).

Apfel-Zimt Knuspermüsli

Zutaten
250 g Dinkelflocken
250 g Haferflocken
3 EL Amaranth gepufft
3 EL Quinoa gepufft
3 EL gehobelte Mandeln
2 EL Sonnenblumenkerne
4 EL Kürbiskerne
3 EL Apfelchips, grob gehackt
50 mg Margarine
50 mg Kokosöl
100 ml Ahornsirup
100 g Vollrohrohrzucker
3-5 TL Zimt (je nach Belieben)
die Angaben reichen für 2 Backbleche

Zubereitung

1. Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen
2. Alle Trockenzutaten bis auf die Apfelchips abwiegen und in einer großen Schüssel vermengen
3. Ahornsirup über die Mischung gießen
4. Margarine und Kokosöl schmelzen und über die Mischung gießen
5. alles gut verrühren
6. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und die Müslimischung auf beiden gleichmäßig verteilen
7. ab in den Ofen für 30 Min.!
8. in der Zwischenzeit die Apfelchips in kleine Stückchen brechen oder hacken
9. Müsli gut abkühlen lassen und die Apfelchips zum Schluss untermischen.
Fertig! 🙂

Übrigens: schmeckt prima zu Sojajoghurt, mit Hafermilch, frischen Früchten…

P.S.: mit diesem Rezept nehme ich bei der veganchallenge von becel teil. Drückt mir die Daumen! 😀
Noch ein P.S.: es war gar nicht so leicht, die Fotos zu schießen (deswegen sind sie leider ein bisschen unscharf geworden), weil Leni die ganze Zeit neben der Schüssel hing und das Müsli da raus klaute… tja, so lecker ist es eben! 😉